„Mit Gottvertrauen Welt gestalten“

Rückblick: Landeswallfahrt am 3. Oktober 2014 nach Altötting

 

Am 3. Oktober 2014 (Tag der Deutschen Einheit) war es so weit. Die bayerischen Kolpingsfamilien waren eingeladen zur Landeswallfahrt der sieben bayerischen Diözesanverbände zur Schwarzen Madonna nach Altötting. Und sie kamen zahlreich und aus allen Landesteilen. Über 4000 Wallfahrer/-innen wurden gezählt, Kapellplatz und Basilika in Altötting voll mit Kolpingbannern und Kolpingleuten.

 

Zur Vorbereitung der Wallfahrt hatte eine Vorbereitungsgruppe unter der Leitung von Landespräses Christoph Huber die Vorbereitungen getroffen und das gemeinsame Programm der Wallfahrt gestaltet. Gemeinsam mit den Diözesanpräsides wurde ein Wallfahrtsheft mit spirituellen Wegstationen, Liedern und Hinweisen erstellt. Die Busgruppen aus den Diözesanverbänden konnten Heft und Wallfahrtsabzeichen über ihre Diözesanbüros erhalten. Eine weitere Gruppe hatet den zentralen Gottesdienst in der Basilika St. Anna in Altötting vorbereitet. Mit einem diözesanübergreifenden Chorprojekt unter der bewährten Leitung von Barbara Danninger aus Tittmoning ließ sich in diesem Gottesdienst auch musikalisch der Landesverband mit seinen vielfältigen Regionen abbilden. Aus diesem Grunde konnten sich Sängerinnen und Sänger aus den Kolpingsfamilien zum Mitsingen im Landesbüro melden. Es wurde dann am 3. Oktober am Vormittag eine gemeinsame Chorprobe durchgeführt. Die Lieder und Noten konnten im Landesbüro zum Üben und Mitsingen ebenfalls angefordert werden.

 

Die An- und Abreise mit den einzelnen Wegstationen wurde jeweils von den bayerischen Diözesanverbänden eigens geplant und organisiert. Vor Ort fand dann zentral die Begrüßung, der Bannerzug und der Wallfahrtsgottesdienst statt.

 

 

Das war der Zeitplan der Wallfahrt am 3. Oktober 2014:

 

Bis 13.30 Uhr Anreise (Programm organisieren die Diözesanverbände)

 

14.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung der gemeinsamen Wallfahrt an der

Gnadenkapelle am Kapellplatz in Altötting.

 

15.00 Uhr Zug mit Bannern zur Basilika

 

15.30 Uhr Beginn des Wallfahrtsgottesdienstes

 

17.00 Uhr Sendung und Ende des gemeinsamen Teiles der Wallfahrt.

 

 

Die Kolpingjugend lud im Anschluss an die Wallfahrt alle 14-30 jährigen zu „losgelöst 2014 – wir FAIRändern Bayern“ vom 3. bis 5. Oktober 2014 ebenfalls in Altötting ein! Insgesamt blieben über 400 junge Kolpingmitglieder noch bis Sonntag in Altötting und nahmen an den zahlreichen Angeboten teil.

 

 

Kolping macht sich auf den Weg. Ausgehend von den Ereignissen rund um den 200. Geburtstag Adolph Kolpings im Jahr 2013 führt dieser Weg in Bayern über die Landeswallfahrt des Kolpingwerkes und das Treffen der bayerischen Kolpingjugend 2014 hin zum nächsten Großereignis des Kolpingwerkes Deutschland – zum Kolpingtag 2015 in Köln, nämlich 8. bis 20. September 2015. Auch dieser Termin sollte im Kalender der Kolpingsfamilien nicht fehlen! Bayern wird in Köln bei einem vom Landesverband gestalteten Mittagsgebet an die Wallfahrt anknüpfen und damit den Pilgerweg fortsetzen! Ihr alle seid dazu herzlich eingeladen!

Wallfahrtsmotto - Wallfahrtslogo

Downloads

Kontakt

Kolpingwerk Landesverband Bayern

Adolf-Kolping-Straße 1
80336 München
Telefon: 089 / 59 99 69 - 10